Wohnmobil mieten Harz Urlaub Natur Reisen

Ausflüge & Tipps

Egal ob Sie Ihre Campingreise entspannt, abwechslungsreich oder voller Action angehen möchten. Wir haben für Sie die besten Ausflugsziele für Ihr Erlebnis parat. Mit zusätzlichen Tipps rundum den Nationalpark Harz steht Ihrer gelungenen Camping-Tour nichts mehr im Weg!

Interessante Reiserouten durch den Harz

3/4 Tage Tour

Unsere 3/4 Tage Reisetour durch den Harz startet um 14:00 Uhr mit der Übergabe des Campers. Nachdem die organisatorischen Dinge geklärt wurden, kann es direkt mit der ersten Etappe losgehen, nämlich der Reise zum wundervoll gelegenem Campingplatz Okertalsperre in Altenau. Wie wäre es anschließend mit einer kleinen Geruchs- und Geschmacksweltreise durch den weltweit größten Kräuterpark? Über 350 selbsthergestellte Gewürze warten auf Sie im Innenbereich. Der naturnahe Außenbereich wird Ihre Sinne begeistern, denn frei nach Lust und Laune können Sie verschiedenste, exotische Kräuterarten anfassen, riechen und schmecken.
Aber was wäre eine Harzreise ohne eine Wanderung? Erkunden Sie das malerische Gebiet an der Okertalsperre und kehren Sie anschließend zum Abendessen im berühmten „Windbeutelkönig“ ein und blicken Sie auf das Wasser der Okertalsperre.

Ein neuer Tag, ein neuer Campingplatz. Harz Camping am Schierker Stern in Elend/Schierke ist dabei nicht irgendein Stellplatz, sondern der höchstgelegene im Harz. Mit der dampfenden, traditionellen Harzer Schmalspurbahn fahren Sie direkt von der Haltestelle in Schierke auf die Spitze des Brockens. Dort angekommen können Sie sich erst mal stärken und dabei nicht zuletzt den atemberaubenden Ausblick auf den Harz genießen. Der schönste und beliebteste Weg vom Brocken nach Schierke über den Eckerlochstieg oder die Brockenstraße und die alte Bobbahn führt Sie durch wundervolle Naturlandschaften. Eine Brockenwanderung macht hungrig, deswegen bietet sich das Gasthaus „Zur Klippe“ als idealer Ort der Einkehr an.

Am vorletzten Tag lockt der Wohnmobilstellplatz Ilsenburg direkt im Ilsetal, ein toller Startpunkt für ausgiebige Wanderungen und / oder Mountainbiketouren. Unsere Empfehlung: Wandern oder fahren Sie entlang des Heinrich-Heine-Wegs zum Eckerstausee und ggf. noch weiter über den ehemaligen Kolonnenweg zum Brockengipfel. Auch für Familien mit Kindern bietet das Ilsetal einen schönen, abwechslungsreichen Ort mit Spielplätzen, Hochseilgarten und vielem mehr! Direkt am Stellplatz können Sie im Restaurant Nagelschmiede by Christian Meierdinger-Schmidt einen kulinarischen Mix aus klassischen und modernem Essen genießen. Alternativ ist mit einem kleinen Fußweg auch das Landhaus „Zu den Roten Forellen“ im Zentrum von Ilsenburg zu erreichen.

Jede Reise kommt zu einem Ende. Am letzten Tag bis 10:00 Uhr, wenn nicht anders besprochen, findet die Rückgabe des Campers statt. Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck geht es für Sie nach Hause und wir freuen uns Sie bald wiederzusehen!

6/7 Tage Tour

Für die abenteuerlustige Menschen haben wir eine 6/7 Tage Route durch den Harz entworfen. Der erste Tag startet mit der Übergabe des Campers ab 14.00 Uhr. Dies sollte ungefähr 60 bis 90 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen. Nachdem die organisatorischen Angelegenheiten geklärt wurden, geht es los zum ersten Tagesziel – der Wohnmobilstellplatz „Am Katzenteich“ in der bunten Stadt am Harz in Wernigerode. Hier können Sie Ihren Tag entspannt verbringen und die vielen Sehenswürdigkeiten, die Wernigerode zu bieten hat, bewundern. Angefangen bei einem ausgiebigen Spaziergang zum Wernigeröder Schloss. Wussten Sie schon dass, das Schloss Wernigerode ursprünglich eine mittelalterliche Burg war? Erst im späten 17. Jahrhundert begann der Umbau zu einem romantischen Residenzschloss. Wer nicht so gerne gehen möchte, der kann auch mit der Wernigeröder Schlossbahn entspannt zum Schloss gefahren werden. Wernigerode hat auch eine wunderschöne Altstadt zu bieten, die mit historischen Fachwerkhäusern, süßen Einkaufsläden und jede Menge leckeren Restaurants ausgestattet ist. Es lohnt sich, auch einen Spaziergang in der Altstadt zu machen. Wer sich für das Thema „Fliegen“ interessiert, für den ist das Luftfahrtmuseum in Wernigerode ein absolutes Highlight. Um den Tag in Wernigerode perfekt ausklingen zu lassen, empfehlen wir folgende Sterne Restaurants, Geschmacksexplosion ist garantiert: „Orchidea Huong“ – eine kulinarische Reise durch Asien, „Zeitwerk“ von Robin Pietsch – kreative und regionale Speisen oder das „Altwernigeröder Kartoffelhaus“ - gutbürgerliche Küche mit einer kulinarischen Reise durch den Harz. Bitte beachten Sie, dass sie unbedingt vorher bei dem ausgewählten Restaurant einen Tisch reservieren sollten.

Am darauf folgenden Tag starten wir zum naturhaften Campingplatz „Klostercamping“ in der schönen Stadt Thale. Mystisch und geheimnisvoll, diese zwei Worte beschreiben Thale sehr gut. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Hexentanzplatzes sowie des verrückten Hexenhauses. Da findet auch jährlich die Walpurgisnacht am 01. Mai statt. Die Roßtrappe hoch über dem Ausgang des Bodetals ist auf jeden Fall sehenswert. Von da haben Sie nicht nur eine fantastische Sicht in das Felsental, sondern auch zum Hexentanzplatz und bei schönem Wetter sogar bis zum Brocken. Für Aktivurlauber empfehlen wir die Seilbahn Thale Erlebniswelt. Die hochmoderne Kabinenbahn gibt den Blick für Groß und Klein frei nach allen Seiten. Ebenfalls schöne Ziele für Familien in Thale sind die Allwetterrodelbahn „Harzbob“ oder der Tierpark mit 60 Tierarten auf dem Hexentanzplatz. Zum Abschluss empfehlen wir Ihnen das Gasthaus „Königsruhe“ am Hexentanzplatz. Hier können Sie sich von den Kochkünsten der rustikalen Küche verwöhnen lassen.

Nach den abwechslungsreichen zwei Tagen geht es weiter mit der nächsten Tagesroute durch den Harz. Es geht los zum Wohnmobilstellplatz in Hasselfelde. Der Campingplatz liegt direkt neben der Westernstadt Pullman City Harz. Ein „muss“ ist auf jeden Fall, ein Besuch der lebenden Westernstadt und ein absolutes Erlebnis für Jung und Alt. Für Wanderfreunde können wir das 190 km lange Wanderwegenetz empfehlen, hier werden Wanderungen zum echten Erlebnis und Abenteuer: Harzer-Hexen-Stieg, Selketal-Stieg, Naturlehrpfad sowie den Romweg „Via Romea“. Für Wasserratten und Sonnenanbeter ist von Mai bis September das mit reinem Quellwasser gespeiste „Waldseebad“ ein tolles Ziel. Ein 10.000 qm großes Schwimmbecken mit einem Sprungturm – da seht dem Wasserspaß nichts mehr im Wege. Eine große Liege- und Spielwiese lädt zur Entspannung ein und wer sich sportlich betätigen möchte, für den gibt einen Beachvolleyballplatz. Am Abend können Sie dann entscheiden, wo genau Sie gerne speisen möchten. Wir empfehlen Ihnen: Köhlerhütte „Gut Brand“, Chinarestaurant „Lotus“ oder Restaurant „Zur Krone“

Der vierte Reisetag führt Sie auf den grünen Campingplatz in Braunlage. Sie lieben Sport und Natur? Dann sind Sie hier genau richtig, denn Braunlage gilt als Sport- und Luftkurort mit vielen reizvollen Gebieten des Natur- und Nationalpark Harz auf einem Fleck. Mit der Wurmbergseilbahn verfügt Braunlage über die längste Seilbahn Norddeutschlands und lädt Sie dazu ein, den größten Berg Niedersachsens zu erkunden. In dem kleinen Harzstädchen erwartet Sie der große Bikepark am Wurmberg, die familienfreundliche Adventure-Golf-Anlage in der Ortsmitte, der große Kurpark mit Berggarten und geführte E-Bike- und Segwaytouren. Auch für Freunde der guten Küche bietet Braunlage mit dem Restaurant „Rialto“ und dem „51 Nord“ hervorragende Optionen.

Tag fünf steht ganz im Zeichen des Brockens. Zunächst kommen Sie bei dem höchstgelegenen Campingplatz im Harz, dem Harz Camping am Schierker Stern in Elend/Schierke an. Sind Sie schon mit einer echten Dampflock gefahren? Die Harzer Schmalspurbahn bringt Sie von der Haltestelle in Schierke direkt auf die Spitze des Brockens. Dort angekommen, können Sie bei atemberaubender Aussicht auf den Harz ihr Mittagessen genießen. Durch wundervolle Naturlandschaften führt Sie der Weg zurück nach Schierke, wir empfehlen Ihnen dabei den beliebten Wanderweg über den Eckerlochstieg oder die Brockenstraße und die alte Bobbahn. Hungrige Wanderer können anschließend im Gasthaus „Zur Klippe“ einkehren.
Für Familien stellt die Schierker Feuersteinarena ein attraktives Ausflugsziel da. Vielseitige Aktivitäten für Jung und Alt laden dazu ein ausprobiert zu werden.

Am vorletzten Tag kommen Sie in Bad Harzburg an und parken Ihren Harz Camper auf dem Wohnmobilstellplatz an der Sole Therme. Die Salzwasser Therme ist ein idealer Ort der Entspannung und auch bei schlechtem Wetter ein gutes Reiseziel. Der Harz ist bekannt für seine Sagen und Märchen, lebendig werden diese im Bad Harzburger Märchenwald. Ein Highlight in der schönen Kurstadt ist auch der Baumwipfel Pfad und die Seilbahn zum Burgberg, auf dem wir Ihnen das Restaurant „Aussichtsreich“ wärmstens empfohlenen können. Ein weiteres tolles Ziel ist eine Wanderung zum Restaurant „Molkenhaus“ oder ein Besuch des Café Winuwuk.

Auch die schönste Reise findet irgendwann ihr Ende. Am letzten Tag findet, sofern nicht anders besprochen, bis 10:00 Uhr die Abgabe des Harz Campers statt. Mit vielen neuen Eindrücken und schönen Erinnerungen geht es für Sie zurück in Ihre Heimat.

Geocaching im Harz

„Auf schatzsuche durch den Harz“

Einfach mal wieder raus an die frische Luft. Damit der Spaziergang oder die Fahrradtour noch mehr Spaß macht, bietet das Geocaching spannende Abwechslung. Das Interessante ist, dass man an schöne Orte geführt wird, die man sonst vielleicht nie gesehen hätte, beispielsweise besondere Aussichtspunkte oder alte Gebäude, deren Geschichte beschrieben werden.

Hinzu kommen unterschiedliche Arten des Caches. Manche sind direkt per GPS-Gerät ansteuerbar und können einfach gesucht werden. Bei Multicaches dagegen gilt es, auf einer Tour zunächst Hinweise zu finden. Manche Koordinaten zeigen sich erst nach dem Lösen eines Rätsels, andere wiederum sind nur begrenzt während eines Events zu finden. Alle Daten sind online aufgelistet, sodass sich jeder Cacher nach seinen eigenen Vorlieben etwas heraussuchen kann. z.B. ob die Tour familienfreundlich oder barrierefrei sein soll. Spannende Touren sind rund um die „Überleitungssperre Königshütte“zu finden. Auf der knapp 6 Kilometer langen Strecke kann der findige Geocacher 20 Schätze und einen Bonuscache entdecken.

Aber auch der „Trogfurter Brücke Rundweg“ in Königshütte verlangt dem Cacher einiges ab. Während manche Dosen in Bodennähe platziert und leicht zu finden sind, verstecken sich andere an Bäumen oder am steilen Ufer.

Nötige Ausrüstung:

  • GPS-Gerät oder Handy mit entsprechender App
  • Stift, Notizbuch
  • Pflaster, Feuchttücher, Handschuhe, Taschenlampe, Ersatzbatterien, Pinzette
  • Bei längeren Runden Verpflegung und Trinken

Vorbereitung:

  • Ein kostenloses Benutzerkonto anlegen (www.geocaching.com)
  • GPS-Daten des gewünschten Caches als Offline-Daten speichern oder auf das GPS-Gerät übertragen
  • Bei der Anreise mit dem Auto über Parkmöglichkeiten informieren
  • Die Ausrüstung zusammenpacken und loslegen

Zahlen & Fakten:

  • Weltweit sind ca. drei Millionen Geocacher aktiv
  • 480.000 Nutzer leben in Deutschland - 361.000 Menschen haben 3.175.152 Caches auf allen sieben Kontinenten versteckt
  • In Deutschland können 390.378 Schätze gefunden werden

Campingempfehlungen im Harz

Wohnmobil Stellplätze im Harz

Hier finden Sie großzügige, komfortable und attraktive Wohnmobilstellplätze für Ihr ganz besonderes Urlaubserlebnis im wunderschönen Harz und Umgebung:

  • Wohnmobil Stellplatz, Ilsenburg
  • Wohnmobil-Park „Harzblick“, Darlingerode
  • Wohnmobil Stellplatz „Am Katzenteich“, Wernigerode
  • Wohnmobil Stellplatz an der Sole-Therme, Bad Harzburg
  • Wohnmobil Stellplatz Schulenberg im Oberharz, Schulenberg
  • Wohnmobilstellplatz „Alter Bahnhof“, Altenau
  • Wohnmobilstellplatz „Scharzfeld“, Herzberg am Harz
  • Wohnmobilstellplatz „Pullman City Harz“, Hasselfelde
  • Womo Stellplatz „Marschlinger Hof“, Quedlinburg
  • Wohnmobil Stellplatz, Quedlinburg
  • Wohnmobil Stellplatz „Schnappelberg“, Blankenburg

Highlights im Harz

Kultur

Ob, Goethe, Novalis oder Heine, alle haben sie von der wundervollen Naturlandschaft des Harzes geschwärmt. Egal wohin Ihre Reise in den Harz geht, Sie folgen den Fußspuren der großen Dichter. Mit unseren kulturellen Ausflugtipps genießen Sie ihre Camping-Kultur in vollen Zügen.

Natur

Berge, Wälder, Seen und eine mannigfaltige Artenvielfalt: Harz bedeutet naturpur! Entweder Sie entscheiden sich für eine actionreiche Brockenwanderung oder doch lieber einen entspannten Spaziergang im Klostergarten? Sie haben die Wahl.

Mystisch

Wer kennt sie nicht, die Sagen von Teufeln und Hexen, die den Harz bewohnen? Man sagt, wenn man ganz leise ist, kann man sie auf dem Brocken lachen hören. In Thale, Ort der Mythen und Sagen, wo Hexen und Teufel sich auf dem Festplatz versammeln, aber auch in vielen anderen Harzstädten findet am 30.04. die sogenannte Walpurgisnacht statt. Ein lohnenswerter Anblick!

Aktiv

Das Wandern ist des Harzers Lust: Kaum eine andere Region bietet Sportliebhabern so viele, abwechslungsreiche Möglichkeiten aktiv zu werden. Haben Sie schon ihr Mountainbike gesattelt und die Wanderschuhe mitgenommen? Erkunden Sie unseren aktiven Harz auf völlig neue Weise.

Familie

Der Harz - perfekter Familienurlaub garantiert mit vielen abwechslungsreichen Ausflugszielen. Groß und Klein haben hier die Möglichkeit Sagen, Mythen und Tradition hautnah zu erleben und gemeinsam viele schöne Erinnerungen zu sammeln!